IX. Generalkonferenz in Rom: "Wer bist du als Dehonianer?"

Von 13. - 18. Februar fand in Rom die IX. Generalkonferenz mit dem Thema „Dehonianer und ihr soziales Engagement“ statt.

Einig waren sich die Teilnehmer darüber, dass die Mission ihres Ordensgründers Pater Leo Dehon fortgesetzt werden muss - auch wenn sich der kulturelle, soziale und kirchliche Kontext ihres Handelns seit seiner Zeit radikal verändert hat. „Wie trägt unsere Mission weiterhin bei zum Aufbau des Reiches Gottes?“, war daher eine der Schlüsselfragen der Zusammenkunft.

Die Teilnehmer richteten ihren Blick auf einige ihrer sozialen Projekte in verschiedenen Ländern. Sie widmeten sich auch dem Thema Ökologie und stellten fest, dass die soziale und ökologische Frage nicht getrennt betrachtet werden kann. Denn Armut ist oft eine Folge ungesunder Lebensweise, des Klimawandels, der Zerstörung der Erde, wie es auch Papst Franziskus in Laudato Si beschreibt.

Die Methoden, mit denen sich die Teilnehmer den Fragen, wie, wo und warum sie sich engagieren möchten, näherten, waren vielfältig. Da gab es unter anderem Schriftlesungen oder auch Treffen per Zoom mit jungen Dehonianern weltweit. Konkrete Ideen wurden entwickelt, wie sie künftig arbeiten wollen. Beispielsweise wurde vorgeschlagen, eine Kommission für integrale menschliche Entwicklung oder ein „soziales Netzwerk“ zu gründen, um Informationen, Austausch, die Beschaffung und Überwachung von Geldern, das Teilen von Ressourcen usw. zu fördern.

Einig waren sich die Teilnehmer der Generalkonferenz darin, in die Ausbildung zu investieren. Auch wollen sie gemeinsam mit Laien die Mission ihres Ordensgründers fortführen: der Bau des Reiches Gottes.

Immer wieder ließen sie sich herausfordern von der Frage: „Wer bist du als Dehonianer? Mit welchem Herzen engagierst du dich für soziale Belange?“

Und sie waren sich einig in ihrer Haltung: „Lasst uns die Mission Jesu fortsetzen, die Würde der Menschheit wiederherzustellen.“

Ausführliche Berichte, Videos und Bilder von der Generalversammlung sind zu finden auf der Website www.dehoniani.org

 

  • S
  • M
  • L