News Archiv

Vor einigen Jahren studierte P. Martin Rasolofonia SCJ aus Madagaskar Theologie im Freiburg. Beendet hat er sein Studium in seiner Heimat, wo er auch zum Priester geweiht wurde. Nun hat er sich bei Provinzial Pater Heinz Lau SCJ gemeldet.

Die neue Ausgabe unseres Ordensmagazins „Dein Reich komme“ ist jetzt erschienen. Lange hat sich das Redaktionsteam Gedanken gemacht: Sollte sie noch einmal die Corona-Pandemie in den Blick nehmen? Will das noch jemand lesen? Die Entscheidung fiel recht schnell: So lange das Virus den Alltag bestimmt, muss es auch Beachtung finden. Aber: Das Team wollte auch positive Nachrichten veröffentlichen.

Heute startet die zweite komplette Woche Schulbetrieb am Gymnasium Leoninum in Handrup.

Pater Sergio Rotasperti SCJ aus Freiburg ist zum Koordinator eines internationalen Kommunikationsteams der Dehonianer ernannt worden. Es soll die missionarische und soziale Arbeit, die Bildung, Ausbildung und Spiritualität des Ordens abbilden.

P. Benno Hansel SCJ ist am 31.08.2020 im Alter von 88 Jahren verstorben. Die Beerdigung von P. Hansel findet am Freitag, 04.09.2020, um 14.30 Uhr in Handrup statt.

Mit hervorragenden Ergebnissen haben Frater Boris Igor Signe Mouafo SCJ und Frater Colince Michel Fouateu Kamdem SCJ ihr Studium der Theologie an der Universität Freiburg abgeschlossen. Jetzt kehren sie – nach sieben Jahren in Deutschland – in ihre Heimat Kamerun zurück.

Ab 1. September zieht Pater Ryszard Krupa SCJ ins Kloster Martental um. Es ist ein Wechsel in eine ganz neue und ungewohnte Umgebung, auf die er sich aber freut.

Mit zahlreichen persönlichen Anekdoten, lebensnah und alltagstauglich, voller pointierter und überraschender Gedanken zu spirituellen Kernthemen – so fasst der Herder-Verlag das neue Buch des Herz-Jesu-Priesters und Hildesheimer Bischofs Dr. Heiner Wilmer zusammen. Es trägt den kurzen Titel „Trägt“ und erscheint am 17. August.

Im aktuellen Spendenprojekt der Missionsprokura geht es um den Bau eines geistlichen Bildungs- und Tagungshaus auf der Insel Mindanao. Die philippinische Region möchte damit dem dringenden Bedarf für die Ordensgemeinschaft und die Diözese nachkommen. 

Die Arbeiten für die „neue Krypta“ im Kloster Neustadt haben begonnen. Sie wurde bereits komplett entkernt. Ein erster Schritt der Sanierung wird nun die Verlegung eines Sandsteinbodens in dem rund 160 Quadratmeter großen Raum sein.

  • S
  • M
  • L