Dank zahlreicher Spenden: Schulbau in Madagaskar wächst schnell

Zweimal pro Woche macht sich Pater Bruno Razafimanantsoa SCJ mit dem Motorrad auf den Weg zur Baustellenbesichtigung: In der Kleinstadt Andrebakely im Norden Madagaskars entsteht derzeit ein Schulbau, finanziert vor allem aus Spenden für die Missionsprokura der Herz-Jesu-Priester.

Die Schule in Madagaskar wächst stetig

Die Planungen sehen insgesamt drei Baukörper vor – in zwei Gebäuden entstehen je sechs Klassenräume, im dritten soll eine Mensa unterkommen. Denn die meisten Familien in dem armen Inselstaat Madagaskar können sich eigentlich den Schulbesuch für ihre Kinder nicht leisten, von einer ausreichenden Ernährung ganz abgesehen.

„Das erste Gebäude ist schon fast fertig!“, berichtete P. Bruno jetzt in einem Brief an Pater Gerd Hemken SCJ, den Missionsprokurator der Herz-Jesu-Priester. „Mit dem zweiten Schulgebäude, das sich gegenüber befinden soll, werden wir schon bald beginnen, Mitte Oktober oder Anfang November. Und mit allen vorgesehenen Bauarbeiten werden wir wahrscheinlich erst im Juli nächstes Jahr fertig sein - aber mal schauen! Außerdem können die Schüler das erste Schulgebäude bald benutzen, denke ich.“

Schon mit Beginn der Bauarbeiten gab es erste Anfragen und Bewerbungen von Lehrern, die gerne an der neuen Schule unterrichten möchten. Und auch die Einwohner freuen sich, wenn sie den Schulbau sehen. „Die meisten Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder diese Schule besuchen. Für dieses Schuljahr haben sich schon viele Kinder eingeschrieben. Manche Lehrer befürchten sogar, dass es jetzt schon zu viele sind.“

Pater Bruno verspricht, dass er die Schule nicht nur während der Bauphase, sondern auch später im Betrieb oft besuchen wird, „denn die Schule gehört uns. Es ist unsere Verantwortung als Orden zu beobachten, wie die Schule läuft: die Qualität des Unterrichts, die Anwesenheit und Arbeit der Lehrer/innen, und so weiter.“

P. Bruno plant auch, dass er und seine Mitbrüder häufig in der Schule präsent sein werden, vielleicht unterrichten oder an Aktionen teilnehmen. Denn mit dem Bau beginnt die eigentliche Arbeit erst. Und danach, das weiß er schon jetzt, „müssen wir schauen, wo wir weiteres Geld für die Gehälter der Lehrer, Essen in der Mensa oder Schulmaterialien herbekommen.“

Sie können das Schulbauprojekt weiterhin unterstützen.

Bitte nutzen Sie dazu diese Bankverbindung:
Missionsprokura der Herz-Jesu-Priester
IBAN DE05 4006 0265 0000 1230 00
BIC GENODEM1DKM
Stichwort "Madagaskar"

 

  • S
  • M
  • L