Festwoche in Maria Martental beginnt

Die Festwoche in Maria Martental beginnt am Sonntag, 12.09.2021, mit den Gottesdiensten um 8.30 Uhr, 11 Uhr und 17 Uhr. Sie endet mit dem Festgottesdienst eine Woche später.

Während der Festwoche feiern die Patres täglich Pilgermessen (die genauen Zeiten stehen auf der Homepage des Klosters Maria Martental). Mit dem Festgottesdienst am Sonntag, 19.09.2021, um 15 Uhr endet die Woche. Festprediger ist P. Piotr Kuszman SCJ aus Moldawien.

Die Festwoche findet jährlich um den Gedenktag der sieben Schmerzen Mariens am 15. September statt. An diesem Tag, der zugleich das Patronatsfest ist, wird ebenfalls um 15 Uhr und 19 Uhr die Heilige Messe gefeiert.

Wegen Corona muss leider auch in diesem Jahr der Klostermarkt ausfallen. Die Hygienebestimmungen machen zudem erneut die Kreuzausstellung unmöglich.

„Ich freue mich sehr auf die Pilgerinnen und Pilger, die sich in kleineren oder größeren Gruppen auf den Weg zu uns machen“, sagt Rektor P. Ryszard Krupa SCJ. „Wir Patres spüren, dass ihnen dieser Ort wichtig ist und dass er sie bestärkt. Ich persönlich freue mich sehr darauf, Menschen zu treffen, mich mit ihnen auszutauschen und zu beten!“

Das Pilgerheim ist die ganze Woche täglich von 11 bis ca. 17 Uhr geöffnet und bietet ein Mittagessen oder die Möglichkeit zu Kaffee und Kuchen an. Größere Gruppen werden gebeten, dass sie sich vorher telefonisch anmelden (Telefon der St. Martin Gastronomie Ulmen: 02676 / 95196-500 oder -511).

„Abends, wenn die Gastronomie geschlossen ist, bieten wir Patres den Pilgern ein kaltes oder warmes Getränk an“, kündigt P. Krupa an.

Auch der Klosterladen ist an den Pilgertagen in der Zeit von 14 bis 18 Uhr geöffnet, nach vorheriger Terminabsprache unter Tel. 0151-10840151) auch außerhalb dieser Zeiten.

Darüber hinaus gelten jederzeit die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

  • S
  • M
  • L