Pater Benno Hansel SCJ verstorben

P. Benno Hansel SCJ ist am 31.08.2020 im Alter von 88 Jahren verstorben. Die Beerdigung von P. Hansel findet am Freitag, 04.09.2020, um 14.30 Uhr in Handrup statt.

Erst im vergangenen Jahr ist P. Hansel aus Südafrika nach Deutschland zurückgekommen. Mehr als 50 Jahre, seit 1968, hatte er dort in der Mission gewirkt.

Nach den Kriegsjahren wurde Benno Hansel Schüler im Leoninum in Handrup und legte dort 1955 sein Abitur ab.

Am 10.08.1956 legte er im Kloster Maria Martental die erste Profess ab. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie an der ordenseigenen Hochschule in Freiburg wurde er dort am 06.04.1962 zum Priester geweiht.

Es folgten weitere Studien der Philologie und erste seelsorgerliche Erfahrungen in Düsseldorf und Krefeld, bevor er 1968 als noch sehr junger Missionar in Süafrika (Aliwal North) die Berufung seines Lebens fand. 50 Jahre wirkte er in Südafrika als engagierter Seelsorger und Superior der Missions-Region. Er war zudem einige Jahre Generalvikar und Finanzverwalter des Bistums Aliwal.

Im Januar 2019 kehrte er, schwer erkrankt, nach Deutschland zurück. Ab September 2019 war er kurze Zeit Mitglied der Handruper Klostergemeinschaft, bevor er im Dezember im Marienstift Bawinkel aufgenommen wurde. Zuletzt war P. Hansel auf der Palliativestation des Krankenhauses in Thuine.

„Im Leben ist nicht alles „Lobe den Herren“, sagte er, „aber ich habe etwas getan, um den Menschen das Wort Gottes weiterzugeben.“

Die Beisetzung am Freitag, 04.09.2020, um 14.30 Uhr findet aufgrund der Corona-Pandemie im Kreis der Mitbrüder und Angehörigen statt.

  • S
  • M
  • L