News Archiv

Die Generalleitung des Ordens der Herz-Jesu-Priester in Rom hat Pater Stefan Tertünte SCJ zum neuen Provinzial der Deutschen Ordensprovinz ernannt. Er tritt sein Amt als Nachfolger von P. Heinz Lau SCJ am 01.06.2022 an. Üblicherweise dauert eine Amtszeit drei Jahre.

Die Herz-Jesu-Priester in der Ukraine harren aus und bleiben an der Seite der Menschen; in Polen kümmern sich unsere Mitbrüder um Geflüchtete aus dem Kriegsgebiet. Wenn Sie die Menschen in der Ukraine und die Flüchtlinge in Polen unterstützen möchten, können Sie eine Spende auf das Konto der Missionsprokura überweisen: IBAN DE05 4006 0265 0000 1230 00, Stichwort: Ukraine

Papst Franziskus ernannte Msgr. José Ornelas Carvalho SCJ zum Bischof der Diözese Leiria-Fatima. Die Einführung zum Bischof in der Kathedrale von Liria ist für den kommenden 13. März geplant.

Von 13. - 18. Februar fand in Rom die IX. Generalkonferenz mit dem Thema „Dehonianer und ihr soziales Engagement“ statt.

„Ich habe mich doch recht schnell gut eingelebt“, sagt Pater Christoph Kübler SCJ. Ende Januar wurde er in einem Gottesdienst in der Kirche in Neustadt-Geinsheim als Kooperator der Pfarrei Heilig Geist in Neustadt verabschiedet, eine Woche später als Pfarrverwalter in seiner neuen Pfarreiengemeinschaft in Ulmen eingeführt.

Pater Andreas Pohl SCJ hat ein neues Buch veröffentlicht. Es heißt „Berührt“ und will mit seinen ansprechenden Bildern und Impulsen ermutigen. Nicht nur die Texte stammen von P. Pohl – auch die Bilder hat der passionierte Fotograf selbst gemacht.

Mit „vorsichtigem Optimismus“, so Dr. Christoph Götz, hat das Kloster Neustadt sein Bildungsprogramm für 2022 entwickelt und ist mit dieser Haltung auch in das neue Jahr gestartet.

Der Leiter des Bildungs- und Gästehauses ist sowohl für die inhaltliche Arbeit als auch für den Hotel- und Tagungsbetrieb verantwortlich.

 

Der Rohbau für ein geistliches Bildungs- und Tagungshaus in den Philippinen ist fertig gestellt. Begonnen haben die Bauarbeiten dafür am Herz-Jesu-Fest 2020 mit der Segnung des Bauplatzes durch Bischof Ronaldo von Pagadian. Mehr als die Hälfte der Baukosten in Höhe von 550.000 Euro, nämlich 300.000 Euro, wurden durch Spenden der deutschen Missionsprokura der Herz-Jesu-Priester aufgebracht.

In diesem Jahr kommt der Weihnachtsgruß von Pater Marcio Auth SCJ, Rektor unseres Herz-Jesu-Klosters Freiburg.

„Die Adventszeit ist für mich eine Zeit des Gebetes und der Meditation. In unserem Kloster in Freiburg finde ich, dass die Zeit der Stille während des Gebetes sehr schön ist. Das kann mir helfen, wenn ich bete. Abends beten wir die Komplet zusammen, dabei machen wir auch einen kleinen Impuls über die Adventszeit.“ So hat Frater Clément Randrianasolo aus Madagaskar bisher die Adventszeit erlebt.

  • S
  • M
  • L