Wo wir helfen

Das Engagement der Herz-Jesu-Priester in der Mission lässt sich mit einem Bild gut vergleichen: Es ist das Bild der Brücke. Eine Brücke verbindet, was zunächst nicht miteinander zusammenhängt.  Die Mission verbindet uns hier in Deutschland und der Schweiz mit den Herz-Jesu-Priestern und ihren Werken in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa, die die Missionsprokura durch die Spenden ihrer Freunde und Wohltäter unterstützen kann.

Weitergabe von Spendengeldern durch die Missionsprokura 2020

Auch im Jahr 2020 konnte die Missionsprokura dank der Großzügigkeit von zahlreichen Spenderinnen und Spendern Geld in viele Länder und Projekte weiterleiten:

Europa

Deutsche Provinz:

75.000 Euro für die Priesterausbildung im internationalen Studienhaus der Herz-Jesu-Priester in Freiburg; hier leben  Studenten aus Kamerun (3), Madagaskar (3) und Finnland (1)

Polnische Provinz

50.000 Euro für die pastoralen und sozialen Werke der Herz-Jesu-Priester im Gebiet von Transnistrien in der Republik Moldau

Afrika

Südafrikanische Provinz

286.000 Euro für die Priesterausbildung im internationalen afrikanischen Studienhaus der Herz-Jesu-Priester in Pietermaritzburg, Südafrika. Unterstützt werden 31 Studenten: Südafrika (8), D.R.Kongo (6), Kamerun (6), Angola (2), Mozambique (6), Madagaskar (3)

Regio Madagaskar

20.000 Euro für die Erweiterung einer kirchlichen Schule in Mananjary um vier Klassenzimmer an Bischof José Alfredo SCJ, Diözese Mananjary

Asien

Indonesische Provinz

60.000 Euro für die Priesterausbildung, Studienhäuser der Herz-Jesu-Priester in Yogyakarta

Regio Philippinen

50.000 Euro für das Frauenhaus der Herz-Jesu-Priester (Kasanag Daughters Foundation) in Cagayan de Oro City, auf Mindanao
300.000 Euro als Beitrag für den Neubau des geistlichen Bildungs- und Tagungshauses in Lower Locuban (Dumalinao) auf Mindanao

Lateinamerika

Argentinische Provinz

50.000 Euro für die Aufstockung der Sozialeinrichtung „Hogar de Cristo“ der Herz-Jesu-Priester in einem sozialen Brennpunkt in Villa Celina, Buenos Aires, für Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen, abhängig von Alkohol oder anderen Drogen.

Ein herzliches Dankeschön

Ihre großen und kleinen Spenden haben es damit auch 2020 ermöglicht, unseren Mitbrüdern weltweit bei ihren seelsorgerlichen, pädagogischen und sozialen Aufgaben und Werken zu helfen.

Vielen Dank dafür!

  • S
  • M
  • L