Schulneubau Tschad

Im Tschad wollen Herz-Jesu-Priester eine Schule bauen - ein gutes Lernumfeld für die junge Generation soll entstehen.

Pater Gerd Hemken SCJ

Missionsprokurator, Leiter Spendenbüro

1153
70%
Spendenziel: 128000€

Vielen Dank für Ihre Hilfe und Solidarität!

Pater Guillaume Djiokeu Tindo SCJ will im Tschad eine Schule bauen: das „Institut Catholique Jean Léon Dehon de Kolon“. Bisher findet der Unterricht in der Herz-Jesu-Pfarrei Kolon, im Süden des Tschad, in einer Hütte statt. Sie soll durch ein festes Gebäude ersetzt werden.

Die absolute Notwendigkeit dieser Schule steht außer Frage: In dem zentralafrikanischen Land leben etwa 17,2 Millionen Menschen, fast 48 Prozent von ihnen sind jünger als 15 Jahren. Rund ein Drittel der Bevölkerung lebt in extremer Armut. Obwohl im Tschad eine allgemeine Schulpflicht gilt, besuchen nur knapp 73 Prozent der Kinder die Grundschule, knapp 20 Prozent eine weiterführende Schule.  Dafür beträgt der Anteil der Kinder zwischen 7 und 14 Jahren, die regelmäßig arbeiten, 56 Prozent. Nicht verwunderlich ist also, dass fast zwei Drittel der Erwachsenen nicht lesen und schreiben können.

Konkret sind zwei Gebäude mit sieben Klassenzimmern geplant, außerdem Toiletten, Büros, Lehrerzimmer und Computerraum. Auch soll ein Brunnen gebaut werden. Insgesamt rechnet P. Tindo mit Kosten von rund 128.000 Euro.

Der Tschad ist nicht nur ein armes Land, sondern auch politisch instabil. Bildung hilft Kindern und Jugendlichen, die notwendigen Fähigkeiten entwickeln, um eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien aufzubauen und zu einer friedlichen und wohlhabenden Gesellschaft beizutragen. Deshalb wollen wir als deutsche Ordensprovinz den Bau der Schule unterstützen.

Wenn Sie dabei unser Partner sein wollen:

Bitte nutzen Sie das Spendenkonto der Missionsprokura:
IBAN DE05 4006 0265 0000 1230 00, Stichwort Tschad

So können Sie helfen

Ihre Spende ist gefragt

Christ in man nie allein - und im Bemühen um Bildung, Gerechtigkeit und Weitergabe des Glaubens brauchen wir Sie an unserer Seite. Bitte seien Sie unsere Partner*innen und unterstützen Sie uns mit einer Spende.