Unsere Mission

"Geht hinaus an die Ränder der Gesellschaft", sagt Papst Franziskus. Es kommt dem sehr nahe, was unser Ordensgründer Leo Dehon schon vor über hundert Jahren gesagt hat: "Geht zu den Menschen." Das betrachten wir als unsere Mission.

Das Engagement unseres Ordens in der Mission lässt sich mit einem Bild gut vergleichen: Es ist das Bild der Brücke. Eine Brücke verbindet, was zunächst nicht miteinander zusammenhängt. Die Mission verbindet uns hier in Deutschland mit Schülern in Mozambik, mit jungen Priestern in Indien oder bedürftigen Menschen im Osten Moldawiens.

Die Verbindung kann durch Seelsorge, Ausbildung, Verkündigung oder auch durch Spenden entstehen. Angesichts der Not auf der Welt mag unser Wirken wie ein "Tropfen auf den heißen Stein" erscheinen. Doch wir glauben, dass dieser Tropfen von einem Ende der Brücke zum anderen fließt und Gott dadurch Großes bewirkt.

Wie wir wirken

Konkret, vor Ort und mit Hingabe. Wir arbeiten schon heute an einer besseren Welt von morgen.

Wo wir helfen

Von Afrika über Europa bis nach Südamerika. Wir unterstützen soziale und missionarische Projekte auf vielen Kontinenten.

Missionsprokura

Die Missionsprokura sammelt Spenden ein und leitet sie weiter an die Projekte in den Ländern weiter. Prokurator ist Pater Horst Steppkes. Auch in der Schweiz haben wir mit der Christ-König-Stiftung einen Ableger.

So können Sie helfen

Ihre Spende ist wertvoll. Mit Ihrer Unterstützung können wir anderen Menschen in der Not helfen.

  • S
  • M
  • L