Geschichte der deutschen Ordensprovinz


Die deutsche Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester feiern 2018 ihr 110-jähriges Bestehen. Was hat die Gemeinschaft geprägt und wohin wird der Weg in die Zukunft gehen? Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Dehonianer in ihrer Geschichte immer wieder auf Widerstände gestoßen sind – und trotzdem ihren Weg gingen.

Der Blick auf die Vorgänger lässt die Gemeinschaft wichtige Lehren ziehen. Und: Der Blick zurück zeigt, wofür man angetreten ist. Er verpflichtet, dieses Ziel wieder in die Augen zu nehmen.

2018 ist ein weiteres Jubiläum: Vor 140 gründete Leo Dehon unsere Kongregation. Anlass, sich der Vergangenheit und der Wurzeln bewusst zu werden.

Der Schriftsteller Gorch Fock hat gesagt: „Ich weiß nicht, wohin mich Gott führt, aber ich weiß, dass er mich führt.“ Die Herz-Jesu-Priester haben dies in ihrer langen Geschichte immer wieder gespürt. Und blicken nun darauf zurück.

 

Herbergssuche im Deutschen Kaiserreich

Sittard – die Wiege der Deutschen Provinz

Die Aufteilung in eine westliche und östliche Provinz

Eine erste Heimat in Krefeld

Rasantes und schnelles Wachstum

Beitrag für Kirche und Gesellschaft

  • S
  • M
  • L