Schule und Kloster Handrup

Mitten im Emsland steht das Gymnasium Leoninum im Mittelpunkt

Bildung im Zentrum

Die Bildung junger Menschen liegt uns besonders am Herzen. Das Gymnasium Leoninum mit etwa 1200 Schülerinnen und Schülern steht im Mittelpunkt unserer Arbeit im Kloster Handrup.

Die enge Verbindung von Schule und Kloster vermittelt den jungen Menschen, Lehrern und Mitbrüdern wertvolle Impulse und macht Handrup zu einem Ort des gegenseitigen Lernens.

Darüber hinaus bieten wir eigene Gottesdienste in der Klosterkirche an, helfen aus bei den Messen in der Umgebung und sind da für Gesprächsseelsorge, geistliche Begleitung und das Sakrament der Versöhnung.

Einmal im Monat lädt Rektor Pater August Hülsmann SCJ zu geistlichen Wandertagen ein, P. Julio Ferreira SCJ betreut die portugiesisch-sprachigen Gemeinden in Osnabrück und Nordhorn, und wir halten engen Kontakt zu den Thuiner Franziskanerinnen, in deren Krankenhaus wir täglich die Heilige Messe feiern und für die wir als Seelsorger zur Verfügung stehen.

Unsere Gemeinschaft

Ob jung oder alt: In Handrup sind die engen Verbindungen zwischen dem Kloster und dem Gymnasium Leoninum wichtig.

Unser Profil

Wir leben inmitten einer großen Schule. Aber auch in den Pfarreien des Umlandes sind wir aktiv.

Kontakt und Gottesdienstzeiten

Herz-Jesu-Kloster Handrup
Hestruper Str. 1
49838 Handrup
Tel: 05904/9300-0
Mail: kloster.handrup(at)scj.de

Spendenkonto

Wir danken für Ihre Unterstützung

Herz-Jesu-Kloster Handrup
IBAN: DE63 4006 0265 0003 7612 02
BIC: GENODEM1DKM
DKM Münster

Neuigkeiten aus dem Kloster Handrup

Heute startet die zweite komplette Woche Schulbetrieb am Gymnasium Leoninum in Handrup.

Im Laufe des September wird Pater Tarcisio Feldhaus SCJ von Berlin nach Handrup umziehen. Statt der Leitung der portugiesisch-sprachigen Gemeinde im Erzbistum Berlin wird er künftig im Kloster im Handrup helfen, „die Aufgaben vor Ort zu unterstützen.“

15.585 Euro – so hoch ist die Summe, die nach einem Spendenaufruf zugunsten der Arbeit der Herz-Jesu-Priester in Venezuela zusammengekommen ist. Gestartet wurde der Aufruf anlässlich der Verabschiedung von Studiendirektor Paul Wöste am Gymnasium Leoninum in Handrup. Nach 36 Jahren Dienst war im Februar ursprünglich eine Benefizveranstaltung geplant, die aber abgesagt werden musste.

  • S
  • M
  • L