„Trägt“ – Bischof Wilmers neues Buch über die Kraft der Hoffnung und der Liebe

Mit zahlreichen persönlichen Anekdoten, lebensnah und alltagstauglich, voller pointierter und überraschender Gedanken zu spirituellen Kernthemen – so fasst der Herder-Verlag das neue Buch des Herz-Jesu-Priesters und Hildesheimer Bischofs Dr. Heiner Wilmer zusammen. Es trägt den kurzen Titel „Trägt“ und erscheint am 17. August.

Der Untertitel lautet: „Die Kunst, Hoffnung und Liebe zu glauben.“

„Erst waren es nur leise Laute, die noch nicht ahnen ließen, was sich wenige Meter von mir entfernt abspielte. Ich hatte einen pickepackevollen Tag hinter mir. Viele Gespräche, Video-Konferenzen, Detailarbeit. Ich musste den Kopf freikriegen und raus an die frische Luft, ein paar Meter gehen. Es war noch hell.“ – Das sind die ersten Sätze in dem Buch.

Bischof Wilmer erzählt in dieser Eingangsszene, die sich in Hildesheim abgespielt hat, von einem Mann, der im Hinterhof singt – für sich, und trotzdem zieht er Menschen in seinen Bann, beschert ihnen mitten in der Corona-Krise schöne Momente, die ihnen Halt geben. Der Autor beschließt für sich: „Das hat´s gebracht.“

Diese Begebenheit führt Bischof Wilmer zu der „verbotenen Frage“: „Was bringt´s mir? Was bringt´s uns?“ - Der Herder-Verlag, in dem das Buch erscheint, schreibt dazu: „Bischof Heiner Wilmer stellt sich diese Fragen in Bezug auf das, was ihm wichtig ist, und zeigt, dass sie über Oberflächlichkeiten hinausführen zu den Kernthemen des Menschen, zu dem, was wesentlich ist. Mit Verve und Mut klopft er dabei das ab, was er erfahren und erlernt hat.

Angesichts von Krisen und Umbrüchen sucht er danach, was wirklich entscheidend ist im Leben, was wirklich hilft. Heiner Wilmer spürt spirituelle Ressourcen auf, aus denen wir schöpfen können und die stark machen. Er zeigt, was ihm und anderen Menschen Mut und Hoffnung gibt – und wie er aus dem Kernbegriff des Christentums konkret für das Leben Kraft zieht, besonders in herausfordernden Zeiten. So einfach und lebensnah wurde Dreieinigkeit noch nie besprochen. Ein Buch, das konsequent danach fragt, was trägt – ein Buch, das trägt.“

Pater Anselm Grün urteilt: “Die christliche Dreieinigkeit lebensnah und konkret für das eigene Leben nahezubringen, ist kein einfaches Unterfangen. Der Autor wagt sich daran und schafft es mit eingängigen Schilderungen und starken Bildern das zu beschreiben, was Glaube, Liebe, Hoffnung und Trinität ausmacht – und was sie für uns bedeuten kann. Ein wichtiges Buch, das trägt.“

Aufgebaut ist das Buch in die drei Bereiche:

  • Was wichtig ist – und was uns drängt
  • Was trägt
  • Wer trägt

Bischof Wilmer hat das Buch mit Simon Biallowons geschrieben. Er ist studierter Philosoph und Absolvent der katholischen Journalistenschule ifp, derzeit Cheflektor des Herder Verlages und weiterhin als Autor tätig.

Buchbeschreibung:

„Trägt. Die Kunst, Hoffnung und Liebe zu glauben.“
Verlag Herder
1. Auflage 2020
Gebunden mit Schutzumschlag
160 Seiten
ISBN: 978-3-451-39338-9
Bestellnummer: P393389

 

 

  • S
  • M
  • L