Pastorale Experimente im Berliner Kiez-Kloster

Leonardo da Vinci, Raffaello oder Paul Klee malten Sie auf Leinwand oder großen Fresken. Robbie Williams, die Scorpions oder auch Aerosmith besingen dagegen ihre Fähigkeiten. Unser Berliner Kloster lädt zu einem Schutzengelgottesdienst ein und läutet damit den Herbst mit zahlreichen Angeboten ein, die auch kirchenfremde Menschen ansprechen.

Mit einem attraktiven Flyer macht das Berliner Kloster auf sein Angebot aufmerksam. (c) Nowak/scj

Leonardo da Vinci, Raffaello oder Paul Klee malten Sie auf Leinwand oder großen Fresken. Robbie Williams, die Scorpions oder auch Aerosmith besingen dagegen ihre Fähigkeiten. „Engel galten schon den Menschen im Alten Testament als Boten, die Nachrichten überbringen oder als Beschützer“, sagt Pater Markus Mönch SCJ, Herz-Jesu-Priester aus Berlin. Ganz besonders eindringlich ist die Geschichte von Tobit und dem Engel. Sie steht im Zentrum eines Schutzengelgottesdienstes kommenden Samstag, 30.09.2017, 15 Uhr. Für Erstklässler, Schüler, Eltern und alle, die einen Schutzengel haben oder deren Segen brauchen.

„Gottesdienste sind nicht alles was wir können“, sagt Pater Ryszard Krupa SCJ und lacht. Auch er ist Ordensmann im Herz-Jesu-Kloster in Berlin und arbeitet zusammen mit Pater Mönch an „pastoralen Experimenten“. „Mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen möchten wir Menschen in der Stadt ansprechen“, sagt Pater Krupa. „Insbesondere auch diejenigen, die sich von kirchlichen Angeboten nicht (mehr) angesprochen fühlen“, ergänzt Pater Mönch. Von thematischen Gottesdiensten mit Plüschtieren, Andachten für Singles, Geistigen Wandertagen im Brandenburger Umland oder Kneipengesprächen  über den Glauben – das Herz-Jesu-Kloster geht erfolgreich innovative Wege in der City-Pastoral.

Im Herbst und Winter 2017 hat sich das Kiez-Kloster besondere Attraktionen überlegt. So ist das Kloster wieder Veranstaltungsort der 7. Berliner Familiennacht 2017 (Mit Schirm und Charme. Rallye durch den Klosterhof, 07.10.2017; 17.00-21.00Uhr), im November wird es in dem Gewölbekeller unter der Klosterkirche eine Weinprobe mit klösterlichen Tropfen geben („Trinke nicht länger nur Wasser…“; 08.11.2017, 19.30Uh). Im Dezember erklingen in der Klosterkirche jazzig-weihnachtliche Lieder (Jazz before Christmas presents „Spiritual Standards”, 17.12.2017, 19.30Uhr) und Anfang kommenden Jahres wird es eine besondere Premiere geben: Die Herz-Jesu-Priester organisieren einen Schreinerworkshop für alldiejenigen, die ein Schaukelpferd für ihren Nachwuchs zimmern wollen… (Do it yourself! Zimmermann kann jede(r); 15.01.2018 / 22.01.2018 / 29.01.2018, 19.30Uhr). "Wir freuen uns auf alle Besucher", sagt Pater Krupa und Pater Mönch pflichtet bei: "Der Herbst und Winter kann kommen."

Text: Markus Nowak

  • S
  • M
  • L