Diesen Samstag ist es soweit: Die Weihe von Pater Heiner Wilmer zum Bischof von Hildesheim

Zahlreiche Herz-Jesu-Priester, aber auch Dutzende Bischöfe und Geistliche und zahlreiche Prominente werden der Bischofsweihe von Pater Wilmer beiwohnen. Erwartet werden auch hunderte Gläubige, aber auch vom heimischen Bildschirm ist die Bischofsweihe zu sehen.

Nah am Menschen. Pater Heiner Wilmer als Generaloberer der Herz-Jesu-Priester beim Jugend-Welttreffen der Dehonianer. (c) Nowak

Diesen Samstag ist es soweit: Pater Heiner Wilmer SCJ wird zum Bischof von Hildesheim geweiht. Bis April dieses Jahres war er Generaloberer unseres Ordens, der Herz-Jesu-Priester, und führte bis 2015 acht Jahre lang auch unsere deutsche Provinz als Provinzial. „Pater Wilmer ist sehr gut geeignet für den Bischofssitz in Hildesheim. In vielerlei Hinsicht: menschlich, spirituell, seelsorgerisch und in Leitungsaufgaben“, kommentierte Pater Heinz Lau, Pater Wilmers Nachfolger als Provinzial der Herz-Jesu-Priester, als erste Reaktion nach der Bekanntgabe von Pater Wilmers Bischofsernennung im April. Zusammen mit einer Delegation der deutschen Herz-Jesu-Priester wird er der Weihezeremonie beiwohnen. Aus Rom reist mit Pater Carlos Luis Suarez Codorniú Pater Wilmers Nachfolger als Generaloberer mit weiteren Mitgliedern des Generalrates an.

Neben den Ordensmännern werden natürlich weitere Gäste erwartet. U.a. haben sich Erzbischof Dr. Nikola Eterovic (apostolischer Nuntius), Erzbischof Stefan Heße (Hamburg), Bischof em. Norbert Trelle (Hildesheim), der Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, sowie prominente Vertreter aus Politik und Gesellschaft, wie Bundespräsident a. D. Christian Wulff, Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und der Oberbürgermeister von Hildesheim, Ingo Meyer, angemeldet. In Grußworten meldeten sich einige von ihnen bereits zu Wort.

Den Gottesdienst, in dem Pater Dr. Heiner Wilmer SCJ zum 71. Bischof von Hildesheim geweiht wird, leitet der Hamburger Erzbischof Stefan Heße; er steht der Kirchenprovinz vor, zu der auch das Bistum Hildesheim gehört. Um deutlich zu machen, dass Wilmer mit der Weihe in die Gemeinschaft der Bischöfe aufgenommen wird, wirken außerdem der Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode und der emeritierte Hildesheimer Bischof Norbert Trelle mit. Wie die Weihe abläuft, erläutert dieser Text auf der Seite der Diözese, Hintergrund zum Wappen von Pater Wilmer und den Insignien werden auch beantwortet.

Rund drei Stunden sind für den Gottesdienst vorgesehen. Vor Ort in der Kathedrale werden rund 800 Gäste Platz nehmen, weitere hundert Gottesdienstbesucher können auf Videoleinwänden außerhalb des Domes die Feier – je nach Wetter am Samstag in Hildesheim – mitverfolgen. Übertragen wird der Gottesdienst auch in die Wohnzimmer. Der NDR zeigt in seinem Programm die Bischofsweihe von Pater Wilmer, aber auch das Internetportal der Deutschen Bischofskonferenz katholisch.de.

 (mn)

 

 

  • S
  • M
  • L