Messdienertag: „Gemeinsam bunt – gemeinsam stark“

„Gemeinsam bunt – gemeinsam stark“, so lautete das Motto eines Messdienertags mit rund 75 Messdienerinnen und Messdienern aus den umliegenden Pfarreiengemeinschaften Kaisersesch, Treis-Karden und Ulmen im Kloster Maria Martental

Eingeladen und vorbereitet hatte den Tag P. Roman Gorincioi SCJ. Eingestimmt und durch den Tag geleitet wurden die Kinder und Jugendlichen durch eine Geschichte aus dem „Viertelland“. Dieses Land besteht aus vier Vierteln, die jeweils eine eigene Farbe haben.

Die Scheune neben dem Jugendhof auf dem Klostergelände war der optimale Rahmen für diesen Tag, an dem sich die Teilnehmer_Innen kreativ und körperlich austoben konnten. „Gemeinsam haben wir den Gottesdienst vorbereitet, der für alle ein echter Höhepunkt des Tages war“, freute sich P. Roman.

„In den verschiedenen Workshops haben alle gespürt, dass sie gemeinsam bunt sind, und dass das gut so ist.“ Es wurde viel Zeit mit Basteln und Malen verbracht, Stockbrot gebacken oder „Menschenkicker“ gespielt, und eine weitere Wand in der Scheune  wurde thematisch gestaltet. „Ich bin froh, wenn wir diesen Ort mit seinem großen Potenzial mit Kindern und Jugendlichen nutzen“, so P. Roman.
 

  • S
  • M
  • L