Ehemaliger am Leoninum: Lukas Mey auf dem Weg zum Priester

Der 27-Jährige Lukas Mey aus Andervenne wurde am 20.03.2021 von Weihbischof Johannes Wübbe in der Pfarrkirche St. Martinus zu Haren zum Diakon geweiht.

Ehemaliger Schüler des Leoninum auf dem Weg zum Priester: Lukas Mey

P. August Hülsmann SCJ, Rektor des Klosters Handrup, nahm bereits an der Admissio von Lukas Mey in Osnabrück im Dom teil und wird auch als Spiritual an der Diakonweihe teilnehmen.

Lukas Mey wuchs in Andervenne im südlichen Emsland auf und machte 2012 sein Abitur am Gymnasium Leoninum. Von 2013 bis 2019 studierte er Theologie in Münster und war während seines Studiums von 2013 bis 2017 Diözesanvorsitzender des BDKJ im Bistum Osnabrück und engagierte sich im Katholikenrat.

Im Rahmen seiner Priesterausbildung absolvierte Lukas Mey ein Pflege- und Gemeindepraktikum in Hagen a.T.W. und in Haren und wird auch sein Diakonatsjahr in der Pfarreiengemeinschaft Haren absolvieren.

„In dieser nicht ganz einfachen Situation hat sich Lukas Mey für diesen weiteren Schritt entschieden“, sagt P. Hülsmann SCJ. „Er hat einiges an Lebenserfahrung gemacht, hat umsichtig und kraftvoll die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) auf Diözesanebene geleitet und spielte auch im Kreis der Priesteramtskandidaten eine gute Rolle.“

Als Herz-Jesu-Priester freut sich P. Hülsmann, dass Lukas Mey als sein Priestervorbild Pater Levi dos Anjos Ferreira SCJ gewählt hat, der ihn als Schul- und Jugendseelsorger in seiner Zuwendung zu den jungen Leuten sehr beeindruckt hat.

Lukas Mey beantwortet Fragen der Handruper Schülerinnen und Schüler

Die Klasse 5e hat sich über die Diakonweihe und mit Lukay Mey insgesamt ausgetauscht und an den ehemaligen Schüler Fragen gerichtet, die er auch beantwortet hat.

 

 

  • S
  • M
  • L