Deutsche Provinz | Herz-Jesu-Priester an sechs Standorten
Fotos: scj.de

Unser Orden in Deutschland

Niederlassungen

Die Herz-Jesu-Priester sind in Deutschland an sechs Standorten vertreten. Herz-Jesu-Klöster gibt es in Berlin, Freiburg im Breisgau, Handrup (Emsland), Maria Martental (Eifel), Neustadt an der Weinstraße und Oberhausen. Die Patres in den jeweiligen Niederlassungen verfolgen unterschiedliche Schwerpunkte in ihrer Arbeit: Freiburg ist ein internationales Ausbildungshaus der Kongregation. Junge Studenten aus aller Welt kommen hier her, um Deutsch zu lernen und Theologie zu studieren. Maria Martental ist ein bekannter Wallfahrtsort in der Eifel. In Neustadt an der Weinstraße bieten die Herz-Jesu-Prieser im Exerzitien- und Bildungshaus Gästen interessante Veranstaltungen und Tagungsräumlichkeiten. Darüber hinaus ist dort auch der Sitz der Regionalleitung in Deutschland (Provinzialat). Den Schwerpunkt auf Bildung und Erziehung setzt der Orden im emsländischen Handrup, wo er das Gymnasium Leoninum führt. Die jüngsten Niederlassung sind das 2005 gegründete Dehon-Haus in Oberhausen und das 2012 gegründete Herz-Jesu-Kloster in Berlin.

 

Leitung

Seit August 2015 leitet Pater Heinz Lau die Deutsche Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester. 

 

Provinzrat

Das Gremium aus vier gewählten Patres regelt gemeinsam mit dem Pater Provinzial das Leben der Dehonianer in der Deutschen Provinz. Hier stellen wir sie Ihnen vor.

 

 

Leo Dehon

Der Gründer der Herz-Jesu-Priester

Das Logo

So erkennen Sie die Herz-Jesu-Priester