Messbund | Aufnahme in die Gebetsgemeinschaft
Herz-Jesu-Priester beten täglich für die Mitglieder des Messbundes.

Für immer im Gebet vereint

Der Messbund bietet allen Mitgliedern die Gewissheit, dass täglich für sie gebetet wird – über den Tod hinaus

Jeden Tag feiern die Patres in der Deutschen Provinz der Herz-Jesu-Priester die Heilige Messe. Dabei gedenken sie aller Menschen, der Lebenden ebenso wie der Verstorbenen, die sich ihrer Gebetsgemeinschaft angeschlossen haben. Diese Gebetsgemeinschaft ist der Messbund der Herz-Jesu-Priester.

In der Heiligen Messe versammeln sich die Herz-Jesu-Priester und lobpreisen Gott – auch stellvertretend für die Mitglieder des Messbundes. Sie nehmen deren Anliegen mit hinein in die Feier der Eucharistie.

Dem Messbund der Herz-Jesu-Priester kann jeder für sich selbst beitreten oder auch andere Menschen darin aufnehmen lassen. Das Besondere an dem Messbund ist die Gewissheit: Tagtäglich sind Sie und Ihre Anliegen in das Gebet der Patres und Brüder mit eingeschlossen. Im Gebet wird an Sie und die Ihren gedacht – auch nach Ihrem Tod noch.

Aufnahme

Sie können jederzeit dem Messbund der Herz-Jesu-Priester beitreten. Für die Aufnahme erbitten die Herz-Jesu-Priester eine einmalige Spende in beliebiger Höhe für die Mission des Ordens. Wenn Sie selbst bzw. eine oder mehrere andere Personen in den Messbund aufgenommen werden möchten, füllen Sie einfach die unten angezeigte Mitgliedskarte aus oder schreiben Sie eine E-Mail an provinzialat(at)scj.de oder per Post an das Provinzialat der Herz-Jesu-Priester, Waldstr. 145, 67434 Neustadt/Weinstraße. Nach Eingang Ihrer Spende senden wir Ihnen einen Gebetszettel mit den Daten Ihrer Messbundaufnahme zu.

 

 

Ihre persönliche Mitgliedskarte

Ich möchte in den Messbund aufgenommen werden:
Bitte nehmen Sie folgende Person(en) in den Messbund auf:

Wenn Sie noch weitere Personen in den Messbund aufnehmen lassen möchten, senden Sie bitte eine zusätzliche E-Mail an provinzialat(at)scj.de.

Schatzkiste

Neue Zugänge zur Herz-Jesu-Spiritualität

      

Mission Beten

Wie Sie durch Messintentionen Seelsorger in Missionsgebieten unterstützen können