Dehon-Haus in Oberhausen

Die Herz-Jesu-Priester mitten in der Gesellschaft im Ruhrgebiet

In der Stadt

Ob Unterricht an einer Berufsschule, Seelsorge am CentrO-Einkaufszentrum, geistliche Begleitung, Gottesdienst, Exerzitien auf der Straße oder im Haus. Als eine Anlaufstelle von Kirche wollen wir in der Stadt präsent sein.

"Geht zu den Menschen" sagte unser Ordensgründer Leo Dehon. Mit dem nach ihm benannten Dehon-Haus, versuchen wir hier in Oberhausen nach dieser Weisung zu leben.

Gegründet wurde die Niederlassung 2005. Damals wurden uns von den Mitbrüdern unseres Ordens auf einem sog. Provinzkapitel zwei Ziele für unser Haus mitgegeben: Es sollte in einem großstädtischen Ballungsraum liegen; und eine kleine Kommunität sollte neue Formen von Ordensleben leben.

  • S
  • M
  • L