Studenten | 

Im Kloster zuhause

Ein Leben ohne Spaß, schweigend und eingesperrt hinter dicken Mauern: Über Ordensleute gibt es viele Klischees. Wer sich heute dazu entscheidet, in einem Kloster zu leben, gilt als Exot. Die Studenten, die im Freiburger Ausbildungshaus der Herz-Jesu-Priester leben, stammen mitunter aus fernen Ländern. Ihre Entscheidung, arm, gehorsam und ehelos zu leben, empfinden sie allerdings nicht als ungewöhnlich und exotisch - sondern als Geschenk. Auf den folgenden Seiten stellen sie sich vor.

Frater Colince Michel Fouateu Kamdem aus Kamerun

„Ich mag an mir besonders meine Fähigkeit, schnell mit Fremden in Kontakt zu kommen und Freundschaften zu schließen.“