Mittwoch, der 22. Februar 2017
SCJ am Sonntag, den 26. Mai 2013 | Treffen der jungen Herz-Jesu-Priester aus Asien in der Provinz Indonesien.

„Truly Youth, Truly Life!“

Vom 24. Mai bis zum 09. Juni treffen sich die jungen Herz-Jesu-Priester aus Asien in der Provinz Indonesien, um über ihren Glauben und ihre Kulturen zu sprechen und um eine bessere Kommunikation und Vernetzung zu fördern. Im Zentrum der Tage steht die besondere Bedeutung der Jugend.

Junge und ältere Herz-Jesu-Priester aus Asien. In der Mitte Provinzial der deutschen Ordensprovinz Pater Heiner Wilmer SCJ (foto:dehon.it)
Junge und ältere Herz-Jesu-Priester aus Asien. In der Mitte Provinzial der deutschen Ordensprovinz Pater Heiner Wilmer SCJ (foto:dehon.it)

Eine besondere Ehre wird den Herz-Jesu-Priestern aus den Provinzen, Destrikten und Regionen in Asien in den kommenden Wochen zu teil. Zum ersten Mal werden die asiatischen Dehonianer das Treffen der jungen asiatischen Priester ausrichten. Vom 24. Mai bis zum 09. Juni werden sich um die 45 junge Herz-Jesu-Priester aus fünf asiatischen Ländern in Lampung, Jakarta und Yogyakarta in Indonesien treffen. Der Hintergrund für das Treffen in diesem Sommer, war die Erkenntnis der Ausbilder in asiatischen Provinzen, die sich bereits 2011 in Yogyakarta getroffen hatten, dass die Zahl der Priester in Asien weiterhin steigt und damit verbunden auch die pastoralen Angebote und Aufgaben. Denn das bringt auch mehr Verantwortung und kommunikative Herausforderungen mit sich. Insbesondere sind dafür eine bessere Vernetzung und schnellere Kommunikation notwendig. So sollen die Teilnehmer an den Tagen zum einen ihre Ideen, ihr Wissen, ihren Glauben und ihre Einheit im Geist erleben und austauschen.
Zum anderen aber wird im Zentrum der Begegnung stehen, dass die jungen Dehonianer  versuchen sollen, eine stärkere Verbindung und Kooperation unter den einzelnen Ländern, Provinzen, Distriken und Regionen zu  schaffen. Ziel ist es, dass die jungen Dehonianer ihren Verpflichtungen und Aufgaben noch besser nachkommen können und gleichzeitig über den Tellerrand ihres eigenen Landes hinausschauen. „Es geht um eine Förderung der kulturellen Verständigung mit den anderen Mitbrüdern aus Asien“, betont Pater Paulus Driyan Suwandi SCJ, einer der Hauptorganisatoren des Treffens.

Pater Andreas Madya Srijanto SCJ (foto:dehon.it)
Pater Andreas Madya Srijanto SCJ (foto:dehon.it)

Die Jugend ist die Zukunft

Das Treffen steht unter dem Motto: Truly Youth, Truly Life!“ Das Leitwort möchte den Dehonianern zeigen, dass sie für die Jugend in ihren Ländern dankbar sein sollen. „Wir ermutigen alle Teilnehmer in vollem Umfang an dem Treffen teilzunehmen und die Vorteile dieser Möglichkeiten mitzunehmen“, motiviert Pater Paulus Driyan Suwandi SCJ. Denn es sind gerade die jungen Menschen, die die Quelle des Geistes sind. Sie sind diejenigen, die die Liebe Gottes und den Dienst an ihm besonderes vorleben und dazu motivieren können. Vor allem in ihren ersten zehn Jahren werden sie Momente der Freude des Glaubens erleben. In dieser Zeit werden sie sehr viele Erfahrungen machen - nicht nur positive. Aber bekanntlich kann man ja aus Fehltritten lernen.
Immer wieder wird die Wichtigkeit der Jugend, angesichts der Herausforderungen in der heutigen Zeit, die Botschaft vom Reich Gottes zu verbreiten, deutlich. Dabei sind nicht nur Jugendliche außerhalb der geistigen Berufe aufgerufen, so wie es bei den Weltjugendtagen immer wieder betont wird. Gerade junge Menschen, die erst vor Kurzem ihre Weihe empfangen haben, sind aufgerufen, den Dienst am Wort Gottes immer wieder zu reflektieren, mit den kulturellen Gepflogenheiten anderer Priester zu vergleichen und neue Erfahrungen zu sammeln.
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist das Treffen in drei große Abschnitte gegliedert: zuerst werden die Mitbrüder, die nicht aus Indonesien kommen, in das Leben der Gemeinden und Pfarreien eingeführt. Der zweite Part wird formale Angelegenheit umfassen, während es im dritten Abschnitt um das Kennenlernen der indonesischen Kultur geht.So wird es neben dem Austausch und Kennenlernen, auch Zeit für Kontemplation und Ausflügen zu den kulturellen Erben Indonesiens geben“, erzählt Pater Suwandi SCJ.
Als besondere Highlights stehen der Besuch asiatischer Dörfer und des Prambanan Tempels, sowie eine „indonesische Nacht“ auf dem Rahmenprogramm. Umso mehr freut sich der Provinzial von Indonesien über die große gemeldete Zahl von jungen Priestern: „Wir heißen alle jungen Priester aus den Destrikten und Regionen Asiens willkommen, an diesen eindrucksvollen  spirituellen, kulturellen und international vernetzten Erfahrungen teilzunehmen“, so Pater Andreas Madya Srijanto SCJ.

Weitere Informationen auf www.scjajpm.wordpress.com

Matthias Biallowons/dehon.it


Gottesdienste

Alle Messfeiern in den Häusern der Dehonianer

Unterstützen Sie die Mess- intentionen

Täglich versammelt sich unsere Klostergemeinschaft zur Feier der Hl. Messe. Es ist eine gute, alte Tradition, dass Menschen uns ihre Gebetsanliegen anvertrauen und wir in ihrem Sinne die Hl. Messe feiern. Das wollen wir auch in Zukunft gern tun.

So können Sie uns unterstützen:

Messintentionen (PDF)
Aufnahme in den Messbund (PDF)