Mittwoch, der 22. Februar 2017
SCJ Aktuell am 26. Juli 2014 | Urlaubslektüre der Herz-Jesu-Priester

Was lesen Sie denn im Urlaub?

Alles ist gepackt, Sonnenbrille, Schwimmzeug, Handtücher, Sonnencreme. Was jetzt noch fehlt, ist ein gutes Buch für die Reise, zum Schmöckern am Strand oder um einen verregneten Urlaubstag zu überbrücken. Drei Herz-Jesu-Priester verraten, was sie den Sommer über lesen.

Pater Tarcísio Darrós Feldhaus SCJ, Max Candido SCJ, Pater Volker Kreutzmann SCJ
Pater Tarcísio Darrós Feldhaus SCJ (o.), Max Candido SCJ (Mitte), Pater Volker Kreutzmann SCJ (u.)

Pater Tarcísio Darrós Feldhaus SCJ:

"Ich bin noch nicht in Urlaub, plane aber, im Sommer einen italienischen Sprachkurs zu machen. Das habe ich schon lange vor, denn meine Mutter hat italienische Wurzeln, daher würde ich die Sprache gerne erlernen. Vor kurzem habe ich eine Biografie von Papst Franziskus gelesen. Das Buch von Evangelina Himitan ist sehr beeindruckend. Ich finde das Leben unseres Papstes einfach faszinierend. Ich empfehle dieses Buch – ich selbst habe es als Geschenk auf Portugiesisch bekommen. "A vida de Francisco. - O papa do povo" (Das Leben von Franziscus -Der Papst des Volkes). Darin wird von der Autorin der spannende Werdegang Bergoglios nachgezeichnet, von seiner Kindheit in Buenos Aires, seiner Entscheidung Priester zu werden, bis sein Weg ihn schließlich nach Rom führt."

Max Candido SCJ:

"Sie erreichen mich gerade in meiner Heimat in Brasilien, wo ich Urlaub bei meiner Familie mache. Da ich im kommenden Wintersemester mein Theologiestudium in Freiburg beginnen werde, möchte ich mich schon mal ein wenig auf mein Studium vorbereiten. Ich lese momentan die Einführung in die systematische Theologie von Karlheinz Ruhstorfer und „Licht der Welt“ von Benedikt XVI. Auch philosophische Werke finde ich spannend, wie zum Beispiel „Ecce homo“ von Friedrich Nietzsche. Über ihn habe ich auch meine philosophische Abschlussarbeit verfasst. Es liegt für mich also nahe, immer wieder auch ein philosophisches Buch in die Hand zu nehmen. Ich versuche mir regelmäßig Zeit zum Lesen zu nehmen – meistens eine Stunde bevor ich abends zu Bett gehe."

Pater Volker Kreutzmann SCJ:

"Ich bin vor kurzem nach Handrup gezogen und habe dort etwas in der Bibliothek gestöbert. Zwei schon ältere Interview-Bände lese ich momentan. Zwar sind beide schon "alte Hüte", aber trotzdem interessant. Ich finde Interview-Bände oder (Auto)Biographien spannend und einfach zu lesen - man muss sie natürlich auch kritisch lesen, da sie eine sehr subjektive Sicht darstellen.

Kardinal Carlo Martini/ Georg Sporschill: Jerusalemer Nachtgespräche. Über das Risiko des Glaubens (Freiburg: Herder 2008) - Ein Interviewband mit dem mittlerweile verstorbenen Kardinal und "Fast-Papst" Carlo Martini. Über grundsätzliche Lebensthemen: "Was ein Leben trägt", Kirchenvisionen, Freundschaften etc.

Bernhard Häring: Meine Erfahrung mit der Kirche (Freiburg: Herder 1989). - Erinnerungen eines sehr bedeutsamen Moraltheologen der "Konzilsgeneration", der auch mit der Glaubenskongregation in Konflikt geraten ist.

Für irgendwann in den nächsten Monaten: Ulrich Herbert: Geschichte Deutschland im 20. Jahrhundert (München: Beck 2014). Ein monumentaler Band über die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Den Autor kenne ich vom Studium in Freiburg her.

Redaktion: Regina Maria Schwarz, Peter Hummel

Das Leben von Franziscus -Der Papst des Volkes; „Ecce homo“ von Nische; Bernhard Häring: Meine Erfahrung mit der Kirche (Herder)

 

Gottesdienste

Alle Messfeiern in den Häusern der Dehonianer